- myblog.de
Nadelstiche.

Ich bin auf 180° aber i-wie ist meine

Laune auch betrübt. Es sind gerad sehr gemischte

Gefühle, die ich fühle. Klar ich bin nicht in ihn verliebt,

trotzdem, dass ist nicht fair. Jetzt wo er verliebt ist,

werde nicht mehr beachtet, gar nicht mehr. noch nicht mal

bei msn! Was ist das bitte? Ich verlang nicht viel.

Auch wenn ich was von jemand anderen wollte.. habe

ich Kontakt zu ihm gehalten. Das ist einfach alles nicht fair!

ich fühle mich allein gelassen und verarscht.

und spür wie mir die Tränen in die Augen steigen..

schön zu sehen wie "viel" man einer Person doch bedeutet..

 Das ist nicht fair sich einfach so aus meinem Leben zu verpissen..

das ist alles nicht mehr fair.. ich könnte laut scheiße schreien.

Ich hasse es, dass Personen mir wichtig sind.

Ich hasse dieses Gefühl verdammt! Mirs schlecht

und will dieses dumme Drama in deutsch nicht mehr lesen.

Ich will im moment das alles nicht mehr... ich will hier weg... 

Ers son verdammtes Arschloch... 

13.9.08 16:40


Der Tag lief eig recht gut. Zur Schule hin fahren

-zurück - rewe - nachhause - schule dann doppelte

stunde sport und wieder nachhause und 8x(6x 14) treppenstufen xD

 

essen:

 

frühstück: kleine schüsselmüsli

 

mittag: 2 babybal

2 actimel

2 scheiben knäckebrot

1 obstsalat

 

abends: n brötchen

 

und n little run

 

 

Image and video hosting by TinyPic

ich liebe es *-*

8.9.08 22:17


Endstation: Willkommen in der Realität.

Meine Laune ist auf dem Tiefstand. Wieder Mal.

War vorhin einkaufen mit Mutti. Und nun ja dann

hab ich ne Jacke gesehen, die mir gefiel. Aber dann

hieß es die haben sie nicht in deiner Größe. und ne andere

schöne passte auch nicht. Ich hasse diesen Körper

ich hasse ihn. Ers wiene tote Hülle. Narben, hässlich,

doof, hässlich, unattraktiv... die Liste ist lang..

Ich bins leid. Ich will endlich Sachen tragen die mir gefallen.

Und nicht immer in einem bestimmten Bereich nur

gucken können. Ich will, dass sich nicht zwischen mich

und meine Träume stellt. Ich diäte jetzt schon seit 4 Wochen

und es sind nu 3,5kg runter....-.-

 

Gründe fürs abnehmen:

- Ich will sex haben können ohne mich für meinen Körper zu schämen

- Ich will wieder einen Bikini anziehen können.

- Ich will alles anzuziehen können, was ich will

- Ich will begehrenswert sein.

- Ich will mich nicht für diesen Körper schämen, wenn ich neue Leute kennen lerne

 - Ich will nicht immer aufpassen müssen.. beim aufstehen, dass nichts verrutscht...

...

 

6.9.08 16:42


scheiß essen-.-

Das ist so gemein! ich will abnehmen...
und dann werde ich GEZWUNGEN sowas zu fressen-.-
und ich kanns noch nicht mal auskotzen ô.o
das ist so gemein!!!-.- ich bin nicht krank..
das zeug stand nicht auf meinen plan
aber ich sollte es essen-.- grgr-.- 

 

 

frühstück: Honig müsli + 2 scheiben Brot.

 Mittagessen: /

 Abendessen:

Image and video hosting by TinyPic grgr-.-
31.8.08 19:09


abnehmen

 Mood: müde, traurig, enttäuscht

 

essen:1 teller tortellonis

2 yoguretten  

 

 

 bauch aktuell..

 

 

28.8.08 23:02


Gefühlschaos

Ich bin zwigespalten in mehreren Dinge.
So gern würde ich abnehmen meine Ziele erreichen, aber ich weiß,das es nicht auf gesunde Art geht, aber ich habe Angst - Angst davor was eine radikal Diät meinen Körper antun kann.. Aber der Wunsch und das Verlangen ist so groß. Unersättlich. ich liebe das Gefühl von Erfolg. Ich will ihn sehen und fühlen. Und dann ist da noch er.. Immer wieder auf's neue habe ich keine Ahnung, was ich will. Gerade wo ich denke wie schön es ist, gibt es diese Momente wo ich denke.. "was soll die ganze scheiße eig.?! wenn ich zeitverschwendung bin, dann vergiss mich. und lass mich mein leben weiter leben ohne dich..Oder zeig mir endlich, dass ich dir wichtig bin.." ich reiß mir echt den Arsch auf.. ich will ihm, was zum 18ten schenken und er lehnt die ganze Zeit ab und kanns nicht verstehen, warum ich will, dass es etwas hat, dass ihn an mich erinnert... Ich habe manchmal so einen Hass..
und doch will ich die Person i-wie bei mir haben.. ich will das alles nicht mehr ich will n glückliches leben, dünn, in beziehung und guten noten und fertigen zimmer.. Aber der weg dahin lässt mich das Ziel fast aus den Augen verlieren...

28.8.08 22:12


Video

 

Ich dachte mir, dass ich mal n video drehe für myblog und so  

27.8.08 12:48


Vogelfrei.

Herrlich. Super total klasse. Meine Stimmung hat ihren derzeitigen
Tiefpunkt erreicht. Seit Monaten wollten meine "Freunde" mit mir
ins Fitnessstudio. Und nun 7 Absagen auf einmal. Ich komm mir verarscht vor. Sie wussten wie wichtig mir das war.Ich wollte abnehmen mit Sport und weniger Essen und allein dürfte ich mich nicht anmelden laut meinem Dad. herrlich. So will dazu. Ich werd mich nie mehr auf jemand verlassen. Dann letztendlich ist man verlassen. Ich möchte am liebsten weinen. Warum weiß nichtgenau. Vielleicht weil mich verraten fühle... Ich dachte ich könnte auf einen gesunden Weg abnehmen, aber dann bleibt halt nur der radikale weg übrig.

Vorhin war ich noch völlig happy. Ich hatte 2kilo runter. Ich fühlte mich vogelfrei und hätte tanzen können vor freude. ich wollte mehr und mehr davon. Es war, was mich wirklich glücklich machte. unbeschreiblich schön, den erfolg zu fühlen. ich laß bis in den Morgenstunden Biss zum Abendrot. dann legte ich mich hin. Gegen 13:00 wachte ich auf. Mein magen grummelte. Ich sättigte den Hunger mit Salzstangen und würgte mir den puren schwarzen Kaffee rein. Ich weiß, dass es nicht gesund ist... aber mir bleibt nichts anderes übrig... manchmal muss man für seine Ziele über leichen gehen.. auch wenns die eigene sein kann... 

23.8.08 18:16


Der Engel

Wo bin ich? Ich spürte wie mir ein grelles Licht aufs Gesicht lief. Wo war ich nur? Ich versuchte die Augen langsam zu öffnen, doch es gelang mir einfach nicht. Ich fühlte kaum etwas außer dem betäubenden Schmerz in meinem Kopf. Warum tat er so weh? Ich hatte keinerlei Erinnerung, was mit mir passiert ist, geschweige denn wo ich mich befand. War das der Himmel? Aber warum sollte Gott mich so quält, wenn ich im Himmel wäre? Ich zuckte vor Schmerz kurz zusammen. Plötzlich hörte ich eine Frauenstimme, die ich irgendwoher kannte. Sie war warm und so vertraut, aber ich konnte beim besten Willen nicht sagen wem sie denn gehörte. Sie klang wie die Stimme eines Engels. „Wie geht es ihr?“, erkundigte sich der Engel besorgt nach meinem Wohlbefinden. Vielleicht war ich ja doch im Himmel. Dann hörte ich wie eine andere kratzige Stimme meinem Engel antwortete. Sie klang so viel älter und rauer, als die geschmeidig weiche Stimme von dem Engel. Leider verstand ich nur abgehackte Wortfetzen von der Antworte der krähenartigen Stimme, die ich noch nie zu vor gehört hatte, weil ich schon wieder in einen tiefen Schlaf in dem Moment fiel.


Der Anfang von meinem Buch würde gern Meinung einholen. Thanks Das Kapitel ist noch nicht fertig. Der Engel ist nicht der Titel des Buches.
15.8.08 15:33


Gratis bloggen bei
myblog.de